Der Bootmanager einfach für jeden!  
Produkt
Bestellung
Support
  Windows (3)
Über uns

Boot-US zeigt unter NT SCSI- oder IDE-Platten nicht an

Wenn unter Windows NT bei einem gemischten System mit SCSI- und EIDE-Platten ein Plattentyp (SCSI oder EIDE) von Boot-US nicht angezeigt wird, dann liegt das nicht an Boot-US sondern an Windows NT. Sie können das leicht überprüfen, indem Sie den Festplattenmanager von Windows NT starten. Dort wird derselbe Plattentyp ebenfalls nicht angezeigt. Dieses Problem der "scheinbar fehlenden" Platten wird verursacht durch nicht installierte oder nicht gestartete Treiber für den betreffenden Plattentyp. Die folgenden Tips sollen Ihnen helfen dieses Problem zu beheben.

(E)IDE-Treiber installieren:
Der Treiber atdisk.sys ist zuständig für IDE-Platten während der Treiber atapi.sys für EIDE-Platten benötigt wird. Um den Treiber ATDISK für IDE-Platten zu installieren bzw. zu starten, führen Sie bitte folgende Schritte durch (vergl. Microsoft Knowledge Base Artikel Q133491):

  • Der Treiber atdisk.sys muss sich im Verzeichnis %systemroot%\system32\drivers befinden.
  • Über Systemsteuerung / Geräte muss die Startart des Gerätes ATDISK auf "System" eingestellt werden. Wenn die IDE-Platten zuerst im Festplattenmanager erscheinen sollen, muss die Startart auf "Boot" eingestellt sein.
    Achtung: Die Änderung der Startart kann dazu führen, dass NT nicht mehr bootet.
  • Starten Sie das Gerät ATDISK.
  • Weisen Sie im Festplattenmanager von NT den Partitionen der (E)IDE- und SCSI-Platten passende Laufwerksbuchstaben zu. Wenn Sie das unterlassen, wird NT die Laufwerkbuchstaben beim nächsten Start automatisch zuweisen, und dabei kann es passieren, dass sich die aktuellen Laufwerksbuchstaben ändern.
  • Starten Sie Windows NT neu.

SCSI-Treiber (und EIDE-Treiber) installieren:
SCSI-Treiber für NT werden in der Regel mit dem SCSI-Adapter geliefert. Die Installation ist dabei sehr einfach:

  • Öffnen Sie Systemsteuerung / SCSI-Adapter und klicken Sie auf das Register Treiber / Hinzufügen.
  • Wählen Sie in der angezeigten Dialogbox das passende Modell aus.
  • Legen Sie die Installations-CD oder -Diskette in das Laufwerk ein.
  • NT kopiert jetzt die notwendigen Treiberdateien von der CD bzw. Diskette.
Hinweis: (E)IDE-Treiber lassen sich nach demselben Verfahren installieren.